Unser Schnittstellen-Baukasten

Sie wollen Lösungen für den betrieblichen Datenaustausch selber entwickeln? DATANAUT stellt Produkte bereit, damit Ihre individuellen Schnittstellen einfach und schnell entstehen und jederzeit leicht angepasst werden können.

Jetzt Infos anfordern

Kompromisslos effizient

Mit Hilfe unseres bewährten DATANAUT Baukastens entstehen individuelle Schnittstellen aus vorgefertigten Software-Modulen und integrierten Werkzeugen - ganz einfach und schnell. Damit ermöglichen wir allen Unternehmen und Organisationen, eigenständig ihre Prozesse zu digitalisieren.

Mit der Nutzung des Baukastens finden Sie stets die gleichen Arbeitsbedingungen vor, was hohe Effizienz und Produktivität ermöglicht. Jedes Projekt wird bis zu 10x schneller fertig als durch herkömmliche Programmierung, zudem wird die Pflege und Erweiterung der individuellen Schnittstellen durch den weitgehenden Entfall von Programm-Code erheblich vereinfacht. Unser systemischer Lösungsansatz reduziert die Abhängigkeit von einzelnen spezialisierten Entwicklern, senkt die Kosten und schafft Ihnen langfristig verlässliche Perspektiven.

Dynamisch und agil

Durch leistungsstarke integrierte Komponenten wird eine maximale Effizienz beim Datenaustausch erreicht. Unsere Schnittstellen erkennen effektive Datenänderungen automatisch und können dann die notwendigen Aktualisierungen komprimiert und auch parallel übertragen, was einen hohen Datendurchsatz ermöglicht. Dadurch wird für eine schnelle informelle Angleichung der Datenlage in allen durch die Schnittstelle verbundenen Systemen gesorgt. Sämtliche Bestandteile des DATANAUT Schnittstellen-Baukastens arbeiten auch bei sehr großen Datenmengen stets souverän.

Ad-hoc Übertragung

 

Sofortige Übertragung von Änderungen in alle verbundenen Systeme auf Basis der jeweils schnellsten verfügbaren Technologie.

Unbegrenzt Endpunkte

 

Unabhängig von der Anzahl beteiligter Endpunkte können die Daten jederzeit in allen Systemen synchron gehalten werden.

Maximal effizient

 

Ob 100 oder 100.000 Datensätze pro Minute verarbeitet werden müssen, die Schnittstelle verarbeitet Daten stets effizient.

Rock Solid

 

Souveräne Stabilität als Grundlage von Verlässlichkeit, damit sie sich um wichtige Dinge kümmern können.

100+ Datenbanken

 

Konnektoren und SQL für 100+ Datenbanken inkl. ORACLE, MS-SQL, PostGRE, Firebird, MariaDB, MySQL, OLE/DB, ODBC und andere.

API's - REST, SOAP, Cloud

 

Skriptgesteuerte Anbindung von Cloud, API's und Web-Services, unabhängig davon ob diese auf Basis von REST, SOAP oder WSDL arbeiten.

CSV, JSON, XML und mehr

 

Automatische Verarbeitung von CSV, JSON, XML, TXT in allen Kodierungen, optional durch dynamisches Skript-Processing.

EXCEL & Co.

 

Dialogloser Import und Export von Daten für Tabellen-Formate wie XLS, XLSX, ODT sowie Ausführung von Makros.

Datenzugriff

DATANAUT unterstützt praktisch alle gegenwärtig existierenden Datenstrukturen und Datenbanken für die Verarbeitung von Daten, lesend als auch schreibend. Dazu gehören gängige API-Paradigmen wie REST und SOAP und offene Dateiformate wie XML, CSV, JSON sowie EXCEL. Zudem werden mehr als 100 Datenbanken direkt sowie über ODBC und OLE/DB unterstützt.

APIs und Webservices

 

Alle am Markt gängigen API-Paradigmen werden unterstützt und damit auch die meisten individuellen Webservices. Dies gilt für jede Software und Hardware, die ein entsprechendes Programmier-Interface anbietet, für Offene APIs, Partner-APIs, Interne APIs sowie Composite-APIs. In DATANAUT besteht die Möglichkeit, die Skriptsprache für den Datenaustausch individuell festzulegen.

Unterstützte Implementierungen:

REST, SOAP, WSDL, RPC-JSON, RPC-XML, Webservices (anbieterspezifisch)

Direkter Datenbankzugriff

 

DATANAUT kann auf Basis voll integrierter Technologien auf die wichtigsten Datenbank-Syteme am Markt direkt zugreifen um Daten abzurufen oder zu verändern. Der SQL-Befehlssatz jeder Datenbank ist vollständig nutzbar. Dadurch erhalten Sie die volle Kontrolle für alle Aufgaben und Projekte mit Datenbankzugriff und benötigen keine externen Software-Treiber für ihre Anwendungen.

Unterstützte Datenbanken:

Microsoft SQL Server, Microsoft Azure, MySQL, Oracle, MariaDB, PostgreSQL, Advantage Database, XBase, dBASE, Foxbase, Firebird, InterBase, SQLite, Visual FoxPro

ODBC und OLE/DB

 

Um Daten abzurufen, zu bearbeiten und zu speichern können Sie auch Datenquellentreiber für ODBC und OLE/DB verwenden. Unterstützt werden exemplarisch alle Hersteller, Formate und Systeme die hier aufgeführt sind. Es wird ein Treiber für jede Instanz benötigt, die Daten verarbeitet. Informationen zur Verfügbarkeit des Treibers erhalten Sie in der Dokumentation zur Datenbank oder vom Hersteller. Im Rahmen von Projekten führen wir die Installation der Treiber durch.

Unterstützte Datenbanken:

4th Dimension, Access, Active Directory, Adabas, Adabas D, ADO, Advantage Database, Analysis Service, AS/400 (IBM iSeries), BaseX, BDMaker, Berkeley DB, Btrieve, Caché, Clipper, Cloudscape, Composite Server, Conzept 16, CSV / Text, DaffodilDB, DB2, DBase, DBF, Derby, DISQLite3, DSN, Essbase, Exchange, EXCEL, FastObject t7, Filemaker, Firebird, Foxbase, FoxPro, FrontBase, GadflyB5, GNU SQL, GUPTA-SQLBase, Greenplum, H2, HSQLDB (HyperSQL), HTML, IBM UniData, IDMS, Index Server, IMS, Informix, Ingres Lightbase, Interbase, Intuit QuickBase, ITTIA-DB, JDataStore, Jet Engine, Kexi, LDAP, LibreOffice, Lotus Notes, MariaDB, MaxDB, Microsoft Azure, Microsoft SQL Server, Microsoft LocalDB, Microsoft Embedded, Microsoft ACCESS, Microsoft Excel, Microsoft Exchange, Microsoft Project, Microsoft Sharepoint, Microsoft Visual Foxpro, Mimer SQL, MonetDB, MongoDB, MySQL, Netezza DBMS, Nexus DB, Nomad, NonStopSQL, O2, Objectivity, ObjectStore, Ocelot, ODBC, OLAP, OLE DB, OpenOffice.org, ORACLE, Paradox, Pervasive Btrieve, Polyhedra, Postgres Plus, PostgreSQL, Progress, Project, R:Base, SalesForce, SAP MaxDB, SESAM, Sharepoint, SIM System, Solid, SQLBase, SQLite, Sybase, Teradata, Transbase, TurboDB, UDL, UniData, UniVerse, Valentina, VistaDB, Visual Foxpro, XBase, Xbase++, XML, YARD-SQL, Zope Object DB

ISAM-Datenbank

 

Daten in ISAM-Tabellen können in den Fällen direkt gelesen und geschrieben werden, in denen es sich um DBase-Derivate handelt. Bei anderen ISAM-Formaten sind Treiber für die ODBC Datenbankschnittstelle erforderlich. DATANAUT kann Daten in ISAM-Dateiformaten über SQL schreiben, lesen und filtern. Informationen zur Installation eines ODBC-Treibers erhalten Sie in der Dokumentation zur Datenbank oder vom Hersteller direkt.

Unterstützte Datenbanken:

Advantage Database, Berkeley DB, Btrieve, C-ISAM, Clipper, c-tree Plus, Dataflex, dBASE, DEC, Enscribe, Foxbase, Microsoft Access, MySQL, Paradox, Raima Database, Superbase, Visual FoxPro, xBase

Dateibasierter Datenaustausch

 

DATANAUT kann strukturierte Dateiformate wie XLS, XML, CSV oder JSON direkt schreiben oder lesen. Für den Zugriff auf diese Formate sind optional auch Treiber für die ODBC Datenbankschnittstelle nutzbar. DATANAUT kann auf Basis dieser Treiber Daten in strukturierten Dateiformaten über SQL-Befehle schreiben, lesen und filtern. Informationen zur Installation eines ODBC-Treibers erhalten Sie in der Dokumentation zur Datenbank oder vom Hersteller direkt.

Unterstützte Dateiformate:

CSV, DBF, DSN, HTML-Table, JSON, MS Excel, ODT OpenDocument, XML

Ausgabe strukturierter Daten

 

Ausgabedateien mit strukturierten Dateninhalten können auf Basis eines Exportdialogs oder durch vorbereitete Profile durch den Benutzer direkt in die angegebenen Dateiformate ausgegeben werden.

Unterstützte Ausgabeformate:

Clipboard, CSV, Data Interchange (DIF), DBase, HTML, LDAP, Lotus 1-2-3, MS Excel, MS Word, Paradox DB, PDF, Quattro Pro, RTF, SPSS, SQL-Code, SYLK, Text, XML, Zwischenablage

Druckausgabe

 

Über einen Druckgenerator können ausgestaltete Druckformate direkt in die angegebenen Dateiformate geschrieben werden. Dazu können Daten aus beliebigen Datenstrukturen herangezogen werden. Beim Öffnen der Datei wird der gedruckte Inhalt auf Basis des Dateiformats dargestellt.

Unterstützte Ausgabeformate:

Archivformat, Bildschirm, Drucker, Grafik (JPG), HTML, Lotus 1-2-3, MS Excel, PDF, Quattro Pro, Reintext, Richtext, Text mit Steuerzeichen, XHTML

Erweiterte Programmierbarkeit

Dieser Bereich dient zur Darstellung der Kompatibilität von DATANAUT mit verschiedenen Standards und der Fähigkeit zur Integration von externer Software. Standards sind nach RFC definierte gängige Protokolle wie FTP, EMail sowie sonstige allgemeine verbindliche Regeln im Datenverkehr. Software Dritter ist im Allgemeinen ebenfalls Technologie für die Eingabe, Verarbeitung, Speicherung oder Ausgabe von Daten, die in DATANAUT integriert werden kann.

MS-Windows

 

Die DATANAUT-Managementplattform sowie mit DATANAUT hergestellte Anwendungen sind vollständig in die aktuellen Microsoft Betriebssysteme integriert. Anwendungen laufen auf allen noch vom Hersteller unterstützten Versionen von MS-Windows. Es sind 32- und 64-Bit Versionen verfügbar.

Unterstützte Betriebssysteme:

Windows 2012, Server 2016, Server 2019, Server 2022, Windows 8.x, Windows 10, Windows 11, Web-Clients (Unterstützung geplant ab 2023)

Scriptsprachen

 

DATANAUT kann Programmcodes aus unterschiedlichen Skriptsprachen managen und über frei konfigurierbare Aufrufprofile in einer Applikation ausführen. Bei der Ausführung von Prozessschritten können Programmcodes von DATANAUT gestartet werden. Nach Beendigung wird automatisch mit weiteren Prozessschritten fortgefahren.

Unterstützte Skriptsprachen:

AngelScript, AutoIT, CMD, cURL, Java Script, JScript, LISP, Lua, Perl, PHP, PowerShell, Python, REBOL, RestQL, REXX, Ruby, S-Lang, Sleep, SQL, Squirrel, Tcl, VBScript, Visual Basic, XSLT

Schnittstellen und Systemfunktionen

 

DATANAUT verwendet standardisierte API´s und individuell implementierte Schnittstellen, um verfügbare Funktionalitäten des Betriebssystems oder die von zusätzlich installierter Software abzurufen. Die Auflistung nennt einige der zahlreichen unterstützten Möglichkeiten, Funktionen des Betriebssystems, Standards oder Software von Drittanbietern zu nutzen.

Unterstützte Schnittstellen:

.NET, Autostart, Batch, CMD, CreateProcess, Dienstmanager, FTP, Kommandozeile, MAPI, ODBC, POP, PowerShell, Protokolle über DLL, Services, S-FTP, ShellExecute, SMTP, SOAP, Visual Basic, Windows Scripting Host, WMI, XML Processing

Sprachen, Landesformate und Kodierungen

 

Alle im Windows Betriebssystem verfügbaren Landeseinstellungen können für die Datenausgabe zur Steuerung verwendet werden. Die Daten werden bei einem Export entsprechend automatisch formatiert. Gleiches gilt für die Datenkodierungen. Hier können optional Daten durch Transformationen beliebig umgewandelt werden. Ferner lassen sich eigene Sprachadaptionen integrieren, wahlweise durch komplette Sprachdateien, oder durch Überlagerung von bestehenden Sprachdaten.

Unterstützte Sprachen & Kodierungen:

150 ANSI Kodierungen, 200 Landesformate, EBCDIC, OEM Zeichensätze, Offenes Sprachsystem, UNICODE, UTF-7, UTF-8, UTF-16, UTF-32

BLOBs

DATANAUT ermöglicht auf sehr einfache Weise die Verarbeitung jeder Art von diskreten Dateien oder BLOB-Daten, die zu Archivierungszwecken in einer Datenbank gespeichert werden sollen. Auch können diese Daten problemlos wieder aus einer Datenbank ausgelesen und als Dateien gespeichert werden. Daten können für jede Datenbank verarbeitet werden, die BLOBs unterstützt.

BLOBs importieren und exportieren

 

In der Konfiguration für einen Import werden lediglich die Zieldatenbank, die Zieltabelle und der Name des BLOB-Felds angegeben. Beim direkten Import wird eine Auftragsliste abgearbeitet, die aus dem Ergebnis einer SQL-Abfrage, einer Dateiliste von der Festplatte oder einer beliebigen anderen, von DATANAUT unterstützen Datenstruktur besteht.

Für den Export benötigen Sie lediglich eine Tabelle oder eine Abfrage auf der Datenbank, die das BLOB und den Zieldateinamen definiert. Die DATANAUT-App exportiert automatisch die gewünschten Dateien auf die Festplatte. Die Verarbeitung von Daten auf unterschiedliche Datenbanken gleichzeitig ist optional durch den Einsatz von Datenbankcontainern möglich.

Einfache BLOB-Verarbeitung auch bei Massendaten

 

DATANAUT kann problemlos große Mengen von BLOB-Daten verarbeiten und die Transaktionen selbsttätig steuern und überwachen. Je nach Art der Konfiguration können die Daten sukzessiv oder parallel verarbeitet werden. Optional können META-Daten zu Dateien im Rahmen der Verarbeitung herangezogen werden.

BLOB-Verarbeitung einfach aufsetzen

 

Die Verarbeitung von BLOB-Daten können Sie durch Dateien, Tabellen oder Datenbankabfragen steuern. Zwischen einzelnen Prozessschritten können Steuerdaten jederzeit aktualisiert werden. In der integrierten Ausnahmebehandlung bestimmen Sie, wie sich ein Prozess bei nicht vorgefundenen Dateien verhalten soll. DATANAUT prüft dazu die im Datensatz gefundenen Angaben vor der Verarbeitung. Prozesse für die Verarbeitung von Dateien funktionieren auch auf unterschiedlichen Rechnern, um Daten aus völlig unterschiedlichen Quellen zu laden oder in verschiedene Zielstrukturen zu schreiben. Mit wenigen Schritten sind automatisch ablaufende BLOB-Exportszenarien oder BLOB-Importszenarien aufgesetzt. DATANAUT verarbeitet alle Daten auf Basis der Auftragsliste mit nur einer Anweisung.

BLOB-Verarbeitung dynamisch und variabel konfigurieren

 

Steuerdaten können auch dynamisch ermittelt und zur variablen Konfiguration Ihrer Prozesse verwendet werden. Relative Datei- oder Pfadangaben werden aus Umgebungsinformationen des ausführenden Rechners oder per SQL-Skript gezogen und können weiter angereichert werden. Definieren Sie problemlos Apps, die auf allen Systemen in Ihrem IT-Verbund laufen, auch wenn aufgrund unterschiedlicher Betriebssystemversionen, Domains oder Benutzernamen andere Quell- und Zielstrukturen vorliegen. Die Dynamik erreichen Sie durch die DATANAUT Textersetzungsklasse, die entsprechende Variablen zur Steuerung bereitstellt.