Diese Lösung ruft Daten aus dem WINDOWS Ereignisprotokoll vom lokalen PC oder Server (Station) ab und stellt diese zentral bereit. Dabei werden die an der Station jeweils noch nicht abgerufenen Daten zunächst in eine lokale Datei exportiert, dann von DATANAUT vorverarbeitet und zum Schluss zentral in einer Datenbank abgespeichert. Alle Einträge in der Datenbank bilden eine konsolidierte und fortlaufende Liste der Ereignisprotokolle aller beteiligten Stationen. Da die Einträge von verschiedenen Computern mit den entsprechenden Quellenkennzeichen in der Datenbank eingetragen werden, ist neben der zentralen Übersicht eine differenzierende Auswertung von Daten möglich. Die gespeicherten Daten können aus der Datenbank abgefragt, gefiltert, angezeigt und exportiert werden. Auch die Darstellung individueller Reports ist möglich. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Weitergabe der Daten an Monitoring-Lösungen wie NAGIOS, ZABBIX oder PRTG.


 Funktionen der Lösung

 Nutzen für den Anwender

 

Aufbau der Applikationen


 

Überblick aus Sicht von DATANAUT

DATANAUT kann verschiedene Interpreter und Programme wie die PowerShell einbinden. So kann eine Lösung zur Ausgabe der Fehler in der WINDOWS Ereignisanzeige schnell und einfach hergestellt werden. Die Transformation der Daten aus dem Datenexport und den anschliessenden Import in eine Datenbank ist durch die integrierten Funktionen zum CSV Import und zum Schreiben in über 60 Datenbanken problemlos möglich. Je nach dem, wie die Daten weiter verarbeitet werden sollen, können Dialogmasken zur Darstellung der Daten oder Apps zum Export in Dateiformate wie EXCEL, CSV oder XML problemlos und schnell erstellt werden. Optional bietet des integrierte SQL-Werkzeug von DATANAUT eine einfache Auswertung der Daten.

 

Benötigte DATANAUT-Produkte

Entwickler

  • Entwicklungsumgebung